WLS Products verwendet Cookies

Für das Funktionieren der Website und zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Darüber hinaus verwenden wir Cookies und das Sammeln von Informationen durch Dritte zu Marketingzwecken. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie diesen Bedingungen automatisch zu. Weitere Informationen oder zum Ändern von Einstellungen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Bariatric Fusion: Von Ärzten entwickelt & von bariatrischen Patienten getestet

Eisenmangel?

Eisenmangel gehört zu den weltweit häufigsten Mangelerscheinungen. Ungefähr 40% der Weltbevölkerung ist davon betroffen. Bei Bariatrie-Patienten ist der Anteil signifikant höher, da die Eisenaufnahme durch den Körper nach einer Magenbypass- oder Magenband-Operation ziemlich erschwert ist. Daher wird nach einem Eingriff standardmäßig die Einnahme eines Vitamine-Eisen-Kombinationspräparates empfohlen, bzw. eines Eisen-Monopräparat zusätzlich zu den Multivitaminen.

Worauf sollte man achten?

Eine jährliche Blutkontrolle wird dringend empfohlen, da ein Eisenmangel auch erst nach fünf oder zehn Jahren entstehen kann.
Noch ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Bei der Blutuntersuchung ist vor allem der Ferritin-Wert ausschlaggebend. Bei Ferritin handelt es sich um einen Proteinkomplex, der Eisen speichern kann. Ferritin findet sich überwiegend in der Leber, im Knochenmark und in der Milz. Der Ferritin-Wert erlaubt eine zuverlässige Aussage über den Füllzustand unserer Eisenspeicher. Sinkende oder zu niedrige Ferritin-Werte sind daher die ersten Vorboten eines drohenden Eisenmangels. Werte unter 15 µg/l geben an, dass die körpereigenen Eisenspeicher nahezu leer sind, was ein Indiz für eine entstehende oder vorliegende Anämie ist. Rechtzeitiges Handeln bei sinkenden Ferritin-Werten wird daher angeraten.

Welche Symptome treten bei Eisenmangel auf?

Ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit sind oftmals frühe und sehr typische Symptome bei Eisenmangel, aber auch Kälteempfindlichkeit, unruhige Beine, Kopfschmerzen, Blässe sowie trockene, spröde Haare, Haut und Nägel. Gründe genug, um darauf zu achten, dass der Eisenspiegel auf einem gesunden Niveau bleibt.
Falls du einen möglichen Eisenmangel vermutest, empfehlen wir dir rechtzeitig Kontakt mit deinem Hausarzt oder behandelndem Chirurgen aufzunehmen. Er wird dann einen Bluttest machen und feststellen, ob und wieviel Eisen du benötigst.

Welche Art des Eisens ist am besten für dich geeignet?

Es stehen dir verschiedene Verabreichungsformen, wie Kautabletten oder Soft Chews genannte weiche Kaubonbons, zur Auswahl. Außerdem hast du die Wahl zwischen den Wirkstoffen Eisenfumarat und/oder Carbonyleisen .
Unsere Soft Chews und Kautabletten enthalten ausschließlich Eisenfumarat. Die Kapseln enthalten eine Kombination aus Eisenfumarat und Carbonyleisen. Die Eisentablette enthält ausschließlich Carbonyleisen.

Was ist Eisenlactat

Eisenlactat wird aufgrund seiner hohen Bioverfügbarkeit häufig in Eisenpräparaten verwendet, da es sich relativ leicht in den Körper einfügt. Darüber hinaus ist Lactat eine 100% vegane Form von Eisen.
Eisenlactat ist für Kinder unbedenklich und wird daher auch in  Baby- oder Kleinkindnahrung verwendet.

Im Falle einer Unverträglichkeit gegenüber Eisenfumarat stellt Eisenlactat jedoch ebenfalls eine mögliche Alternative dar.

Welche Sorte und welche Geschmacksrichtung darf’s denn sein? 

Bevorzugst du die weiche Konsistenz von Soft Chews? Dann hast du die Wahl zwischen den Varianten Cherry oder Trauben von Bariatric Fusion.

Bariatric Fusion Eisen Soft Chews

Diese zarten Kaubonbons schmecken eigentlich mehr wie leckere Süßigkeiten! Durch die Verwendung von Eisenfumarat sind die Soft Chews sehr magenverträglich. Natürlich beinhalten sie auch Vitamin C, was die Aufnahme und Verwertung von Eisen im Körper optimiert.

Du möchtest doch lieber schlucken, anstatt sie zu kauen?  Dann empfehlen wir eine kleine, geschmacksneutrale Kapsel, die 30 mg Eisenlactat enthält.

WLS Original Eisenlactat