Wir verwenden Cookies, um Ihr Online-Einkaufserlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, wie in unseren Datenschutzbestimmungen beschrieben. Institutionen

Vitamin B

Für eine gute Gesundheit ist eine gesunde Ernährung unverzichtbar. Immer mehr Menschen sind sich dessen bewusst. Dennoch können, selbst wenn man sich gesund und variiert ernährt, Defizite bestimmter Vitamine und Mineralien entstehen.
Damit gehen Sie das Risiko ein, Ihre Gesundheit zu schädigen und den Alterungsprozess zu beschleunigen. Ein Beispiel eines wichtigen Vitamins, das in unserer täglichen Ernährung nie fehlen darf, ist Vitamin B.

Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Für eine gute Gesundheit ist eine gesunde Ernährung unverzichtbar. Immer mehr Menschen sind sich dessen bewusst. Dennoch können, selbst wenn man sich gesund und variiert ernährt, Defizite bestimmter Vitamine und Mineralien entstehen.
Damit gehen Sie das Risiko ein, Ihre Gesundheit zu schädigen und den Alterungsprozess zu beschleunigen. Ein Beispiel eines wichtigen Vitamins, das in unserer täglichen Ernährung nie fehlen darf, ist Vitamin B.

Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Vitamin B

Was ist Vitamin B?

Vitamin B ist nicht nur ein einziges Vitamin, sondern eine Gruppe wasserlöslicher Vitamine, die häufig gemeinsam in bestimmten Lebensmitteln vorkommen. Die 8 verschiedenen Sorten Vitamin B sind:

Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B3 (Niacine oder Nacinamid), Vitamin B5 (Pantothensäure), Vitamin B6 (Pyridoxin, Pyridoxal, Pyridoxamin oder Pyridoxinhydrochlorid), Biotin (manchmal auch als Vitamin B8 bezeichnet), Folsäure (häufig auch als Vitamin B9 oder B11 bezeichnet), Vitamin B12 bzw. Cobalamine, häufig auch als Cyanocobalamin oder Methylcobalamin bezeichnet.

Vitamin B Komplex

Ein Supplement, das alle acht B-Vitamine enthält, wird auch als Vitamin B Komplex bezeichnet. Es gibt auch noch einige andere Stoffe, die als V-Vitamine bezeichnet werden, z.B. Vitamin B4 (Adenin) und B15 (Pangamsäure), aber diese werden nicht offiziell zu den Vitaminen gezählt und sind nicht essentiell für den menschlichen Körper.

Vitamin B für Energieproduktion

Beim Vitamin B handelt es sich um eine Gruppe natürlicher Vitamine, die von lebenswichtiger Bedeutung für den Körper sind, da sie an der Energieproduktion beteiligt sind. Jedes einzelne B-Vitamin ist an einer Vielzahl von entscheidenden Stoffwechselprozessen beteiligt, ohne die der menschliche Körper nicht funktionieren würde.

Deren aktuelle, etwas verwirrende Nomenklatur geht auf Entwicklungen in der Forschungsgeschichte zurück.

Ein Überblick über die Funktionen pro B-Vitamin:

  • Vitamin B1 (Thiamin) trägt zum normalen Energiestoffwechsel, einer normalen psychischen Funktion, einer normalen Funktion des Nervensystems und normalen Herzfunktion bei.
  • Vitamin B2 (Riboflavin) trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, der normalen Funktion des Nervensystems, zur Erhaltung normaler Schleimhäute, normaler roter Blutkörperchen, normaler Haut, normaler Sehkraft sowie eines normalen Eisenstoffwechsels bei. Es trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung.
  • Vitamin B3 (Niacin) trägt zum normalen Energiestoffwechsel und zur Verringerung von Müdigkeit sowie Ermüdung bei.
  • Vitamin B5 (Pantothensäure) trägt zum normalen Energiestoffwechsel bei
  • Vitamin B6 (Pyridoxin) Vitamin B6 beeinflusst den Stoffwechsel, Hormone und Nerven.
  • Vitamin B7 (Biotin) kann einen Beitrag zum Erhalt normaler Haut und Haare leisten.
  • Vitamin B9 (Folsäure) hat eine Funktion bei der Zellteilung.
  • Vitamin B12 (Cobalamin) trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

Warum sind B-Vitamine wichtig für den Körper?

B-Vitamine spielen eine wichtige Rolle im Stoffwechselprozess der Zellen. Ein Vitamin B-Mangel beschleunigt die Alterung in mancherlei Hinsicht! Außerdem sind B-Vitamine für eine gesunde Haut, den Haarwuchs und die Muskelbildung erforderlich. Des Weiteren stärken B-Vitamine das Immunsystem und die Nervenfunktion und fördern damit den Zellwuchs und die Zellteilung, einschließlich die der roten Blutkörperchen, was auch erklärt, warum Menschen mit Vitamin B-Mangel häufig an Blutarmut leiden. Wenn man täglich ausreichend Vitamin B mit der Ernährung zu sich nimmt, verringert man das Risiko auf Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Welche Folgen hat ein Vitamin B-Mangel?

B-Vitamine sind absolut unerlässlich für ein gutes Funktionieren des Körpers. Ein Mangel an einem oder mehrerer dieser Vitamine bedeutet daher eine Gefahr für die Gesundheit und kann vielerlei Symptome und Erkrankungen hervorrufen, u. A. Beriberi, eine Erkrankung des Nervensystems (Vitamin B1-Mangel), Halsschmerzen und Mundschleimhautentzündungen (Vitamin B2-Mangel), Akne und andere Hauterkrankungen (Vitamin B5-Mangel), unterschiedliche Formen der Blutarmut (Mangel an Vitamin B6, Biotin, Folsäure oder Vitamin B12), Depressionen, beschleunigte Alterung und kognitive Störungen. Symptome wie z.B. Müdigkeit, aufgesprungene Lippen und Hauterkrankungen können auf einen Vitamin B-Mangel hinweisen, aber wenn man sicher wissen möchte, ob man einen ernsthaften Mangel an B-Vitaminen hat, lässt man am besten sein Blut beim Hausarzt untersuchen.

 

Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger